Beschreibung

Mit Automatikwerk Epsilon begann in Glashütte eine neue NOMOS-Zeitrechnung: Es war das erste Automatikkaliber und hat die Marke im Jahr 2005 zur Manufaktur geadelt. Wie bei NOMOS üblich, wurde großer Glashütter Tradition ein Schuss Moderne hinzugefügt, auch technisch steckt das Werk voller Raffinesse.

Das Ergebnis: ein beidseitig aufziehender Rotor mit besten Aufzugsleistungen, ein Werk mit hervorragenden Gangeigenschaften. Epsilon ist der verlässliche Motor von Modellen wie Tangomat, Ludwig Automatik und Zürich.

Daten

epsilon-back.png
epsilon-front.png
Manufakturkaliber
Epsilon
hauseigenes Manufakturkaliber mit Automatikaufzug
Werkhöhe
4,3 mm
Durchmesser
13 ¾ Linien (31 mm)
Gangreserve
43
Besonderheiten

Sekundenstopp
Glashütter Gesperr
beidseitig aufziehender Rotor
Glashütter Dreiviertelplatine
Feinregulierung in sechs Lagen
26 Rubine
temperaturgebläute Schrauben
rhodinierte Werkoberflächen mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage
Sperr- und Doppelrad mit Glashütter Sonnenschliff