Diese Uhr ist smart, hochpräzise und weltgewandt, nicht nur Designpreisjurys lieben sie. Metro erinnert an feine Präzisionsmessgeräte. Und zeigt den Lauf der Tage auf modernste Weise – jung, schnörkellos und schlank.

Details

Metro: die Smartere

Metro ist eine Großstadtnatur mit Glashütte im Herzen – die Zeigerspitzen erinnern, wenn man mag, an das Empire State Building in New York, das feine Rändelmuster der Krone an das Werkzeug Glashütter Uhrmacher.

Die erste Metro: mit Gangreserve, großzügigem Datum und feinen Details in Mint und Rot wurde Metro innerhalb kürzester Zeit mit allen wichtigen Designpreisen geradezu überhäuft.

Ihr gewölbtes Saphirglas und das flache Manufakturwerk geben Metro ihr modernes Profil. Die Krone mit feinem Rändelmuster, die angesetzten, sehr markanten Bandanstöße: Hat so nur Metro.

Feinste Präzision, verbunden mit klarer Eleganz – Metro zeigt die Zeit auf den Punkt genau.

»Clean, classy and undeniably cool«

Eve's Watch

Good Design, Red Dot, German Design Award: Metro wickelt eine Designpreisjury nach der nächsten ums Handgelenk.

Metro ist in unterschiedlichen Zifferblattvarianten erhältlich: etwa nachtblau, weiß versilbert, Champagner und silvercut.

Metro tickt stets schlank – ob als klassische Handaufzugsvariante oder automatisch, ausgestattet mit DUW 3001.

Modelle

12 Uhren

Metro gibt es in verschiedenen Größen und Farben, als Handaufzugs- oder Automatikuhr

Technik

Smarte Mechanik mit Swing

Viel Tradition und Handarbeit, kombiniert mit einem Schuss Hightech, wenn es der Präzision dienlich ist – das ist NOMOS Glashütte und das gilt für alle Metro-Kaliber. Also die Handaufzugswerke Alpha, DUW 4401, DUW 4101 sowie das superflache Automatikkaliber DUW 3001, das in den neomatik-Modellen tickt.

NOMOS Glashütte kann, was weltweit sonst fast keiner kann: ein eigenes Assortiment fertigen. Eine Unabhängigkeitserklärung in der Welt der feinen Uhren.