Beschreibung

Glashütter Kunstwerk in Gold: Die Arbeit der temperaturgebläuten Zeiger erinnert an ein Mobile, die Feinheit der Zeichnung an eine Radierung. Der Zeiger der Gangreserve läuft entgegengesetzt, beschreibt einen Bogen von 297 Grad – und zeigt die Zeit, die bis zum Aufziehen bleibt. Eine halbe Woche.

Details

„Mit Liebe in Glashütte gefertigt“ steht auf dem von Hand in freiem Schliff gravierten Unruhkloben. Ein Gruß, der zugleich zeigt, dass das Beste dem Auge oft verborgen bleibt.

„Mit Liebe in Glashütte gefertigt“ steht auf dem von Hand in freiem Schliff gravierten Unruhkloben. Ein Gruß, der zugleich zeigt, dass das Beste dem Auge oft verborgen bleibt.

Das feine Spiel der vier Zeiger, hauchdünn und vergoldet, erinnert an ein Mobile, das fein gezeichnete Blatt an eine Radierung.

Das feine Spiel der vier Zeiger, hauchdünn und vergoldet, erinnert an ein Mobile, das fein gezeichnete Blatt an eine Radierung.

Eine halbe Woche lang, also 84 Stunden, läuft diese Uhr ohne erneutes Aufziehen. Die großzügige Gangreserveanzeige zeigt die Restzeit an – auf die Stunde genau, was selten ist.

Eine halbe Woche lang, also 84 Stunden, läuft diese Uhr ohne erneutes Aufziehen. Die großzügige Gangreserveanzeige zeigt die Restzeit an – auf die Stunde genau, was selten ist.