neomatik, die neue NOMOS-Automatikklasse, kann immer mehr. Auf das innovative Datum folgen Robustheit, Wassertiefe und ein Metallband. So zeigen die neuen Uhren – zwei Mal Tangente Sport oben rechts sowie Club Sport links – was Glashütter Manufakturkunst heute alles verträgt.

Robust, extrastark, äußerst sportlich

Die neuen neomatik-Uhren

Mit ihren massiven Gehäusen, Dichtungen, Saphirgläsern gleichen die neuen Uhren kleinen Tresoren, deren Proportionen dank neomatik dennoch höchst angenehm bleiben: Die durch das flache Werk eingesparte Höhe nutzen die Uhren für ihre bis dato unbekannte Robustheit.

1000 Fuß steht auf den Zifferblättern und verrät, wieviel Druck diese Uhr standhält – unter Wasser, doch selbstverständlich auch an Land.

Robuster als es je eine NOMOS-Uhr war: Club Sport in Dunkel und mit einem Durchmesser von 42 Millimetern.

Die Superluminova-Masse auf Ziffern, Indizes und Zeigern verleiht der Zeit im Dunkeln wie im Wasser Leuchtkraft.

Das lang ersehnte NOMOS-Metallband, aus 145 Einzelteilen handverschraubt, kommt mit formschöner NOMOS-Faltschließe. Es wurde den sportlichen neomatik-Modellen an den Uhrenleib geschneidert, sorgt fortan für einen völlig neuen NOMOS-Look – und gibt spürbar mehr Gewicht am Arm.

» Mit Metallband und diesen Uhren wird NOMOS Glashütte supersportlich!« Roland Schwertner, Gründer von NOMOS Glashütte

Modelle

Die Neuen im Team neomatik

Spitzenleistung, 24/7

neomatik-Datumskaliber DUW 6101

Das elegante neomatik-Datumskaliber (DUW 6101) ist extrem flach: Wo sonst der Rotor, das Datum und die Größe einiges an Höhe fordern, misst dieses Werk gerade mal 3,6 Millimeter. Wie immer bei NOMOS Glashütte ist auch dieses Kaliber reich verziert mit traditionellen Schliffen und besonderen Gravuren.

Bei allen NOMOS-Kalibern wird der Datumsring um das Werk herum gelegt – bei neomatik Datum ist dieses Werk besonders groß. Das erste neomatik-Kaliber mit Datum bleibt dadurch schön flach. Die Datumsanzeige kann dafür umso deutlicher gestaltet werden, ist besonders gut lesbar.

Eigene Entwicklung: neomatik Datum (DUW 6101) wird vom hauseigenen Assortiment angetrieben, dem superexakten NOMOS-Swing-System. Mit diesem Taktgeber – erkennbar an der blauen Spirale – hat die Manufaktur in der Branche einen großen Vorsprung.