Aufziehen leicht gemacht: Alternativ zu den Modellen mit Handaufzug gibt es Club Campus auch als Automatikuhr – ein beidseitig aufziehender Rotor überträgt Bewegungsenergie vom Handgelenk an das Federhaus des hochpräzisen und superflachen neomatik-Werks DUW 3001. Das in-house gefertigte Uhrwerk zeigt, dass Spitzentechnologie nicht dick auftragen muss.

Die neomatik-Uhren im Detail

Automatisch aufgezogen durch Bewegung: Club Campus neomatik

neomatik heißt bei NOMOS neue Automatik. Unsere handgefertigten Glashütter Automatikkaliber sind äußerst flach, elegant, und glänzen mit hervorragenden Gangeigenschaften. Diese Automatikwerke der nächsten Generation ticken in drei Campus-Modellen.

Römisch, arabisch, Indizes: Die Zifferblätter der Campus-Modelle vereinen alle zu einer harmonischen Mischung.

Zu Campus neomatik 39

Die Serie Campus basiert auf dem Grundmodell Club – und tickt auch mit Automatikkaliber ausnehmend flach.

Zu Campus neomatik

Die Club Campus-Uhren mit neomatik-Kaliber sind mit einer Wasserdichte von bis zu 200 Metern zum Tauchen geeignet. Auf Wunsch wird der Gehäuseboden in der Manufaktur mit einer Gravur personalisiert. Das NOMOS-Metallband ist aus gebürstetem Edelstahl und trägt sich angenehm auf der Haut.

Modelle

Die Campus-Uhren mit dem hochpräzisen neomatik-Kaliber DUW 3001