Daniel Libeskind, Architekt etwa des Jüdischen Museums in Berlin, erklärt in einem ausführlichen Interview mit dem Magazin AD, wie Kreativität funktioniert. Er plädiert dafür, den leisen Tönen Gehör zu schenken.

Eines von Daniel Libeskinds bekanntesten Werken: das Jüdische Museum in Berlin.

Keine Scheu vor Kontroversen: Daniel Libeskind im Interview mit AD Architectural Digest, dem Magazin für Interior, Stil, Design, Kunst und Architektur.

Hier zum Interview

Der Architekt lauscht auch dem Ticktack unserer Uhren: Libeskind trägt nicht nur NOMOS-Modell Autobahn (für uns entworfen von Werner Aisslinger), sondern auch unseren Klassiker mit dem neuen Ringdatum, Tangente Update.