Beschreibung

Höchste Handwerkskunst auf 39 Millimetern Durchmesser: Im Meisterstück aus 18 Karat Roségold steckt alles Herzblut der NOMOS-Atelier-Uhrmacher. Im Goldgehäuse tickt ein wahres Wunderwerk Glashütter Feinuhrmacherei – zwei Federhäuser geben Manufakturkaliber DUW 1001 doppelte Kraft und sorgen für eine Gangdauer von stolzen dreieinhalb Tagen.

Details

„Mit Liebe in Glashütte gefertigt“ steht auf dem von Hand in freiem Schliff gravierten Unruhkloben. Ein Gruß, der zugleich zeigt, dass das Beste dem Auge oft verborgen bleibt.

„Mit Liebe in Glashütte gefertigt“ steht auf dem von Hand in freiem Schliff gravierten Unruhkloben. Ein Gruß, der zugleich zeigt, dass das Beste dem Auge oft verborgen bleibt.

Das feine Spiel der vier Zeiger, hauchdünn und nach alter Tradition temperaturgebläut, erinnert an ein Mobile, das fein gezeichnete Blatt an eine Radierung.

Das feine Spiel der vier Zeiger, hauchdünn und nach alter Tradition temperaturgebläut, erinnert an ein Mobile, das fein gezeichnete Blatt an eine Radierung.

Eine halbe Woche lang, also 84 Stunden, läuft diese Uhr ohne erneutes Aufziehen. Die großzügige Gangreserveanzeige zeigt die Restzeit an – auf die Stunde genau, was selten ist.

Eine halbe Woche lang, also 84 Stunden, läuft diese Uhr ohne erneutes Aufziehen. Die großzügige Gangreserveanzeige zeigt die Restzeit an – auf die Stunde genau, was selten ist.